Zum Inhalt springen
Klassenfahrten Frankreich
Erfahrungen & Bewertungen zu Klassenfahrtenwelt
Startseite | Klassenfahrten Paris

Klassenfahrten Paris

Klassenfahrten sicher planen

mit Stornokostenschutz und Hygienekonzept

Die Planung einer Klassenfahrt stellt alle Beteiligten aktuell vor einige Herausforderungen. Wir möchten Sie bei der Umsetzung unterstützen und haben vieles unternommen, um Klassenfahrten auch zukünftig zu einem angenehmen und sicheren Erlebnis zu machen. Auf folgender Seite informieren wir Sie über die entsprechenden Maßnahmen, beantworten häufige Fragen zur Durchführung von Klassenfahrten und präsentieren Erfahrungsberichte zu Reisen in Pandemiezeiten.

Klassenfahrten sicher planen

Auf einer Klassenfahrt nach Paris entdecken Sie das Historische und das Moderne in der Stadt der Mode und der Keimzelle der französischen Revolution. Kunstinteressierte Schulklassen statten dem Louvre einen Besuch ab und schauen Leonardo Da Vincis weltberühmter Mona Lisa in ihr hübsches Gesicht. Die Cathédrale Nôtre-Dame de Paris ist die wohl bekannteste Kirche in Paris und bietet Platz für ca. 9000 Besucher. Für größere Schüler sind die Katakomben in Paris einen Besuch wert. Die Knochen von mehreren Tausend Toten sind in den unterirdischen Gängen aufgestapelt. Ein gruseliges, aber sehr interessantes Erlebnis! Natürlich darf auf einer Klassenfahrt nach Paris der Aufstieg auf das Wahrzeichen der Stadt nicht fehlen: dem Eiffelturm. Dieser funkelt zu jeder vollen Stunde bis zwei Uhr nachts für zwei Minuten in vielen klei

Busreise

ab

215,00 €

p. P.

Bahnreise

ab

250,00 €

p. P.

Flugreise

ab

280,00 €

p. P.

20 Jahre Erfahrung

Profitieren Sie von unserer Erfahrung in der Organisation von Klassenfahrten. Wir wissen, auf welche Partner Sie sich verlassen können und begleiten Sie bei der Planung Ihrer Reise.

Kundenzufriedenheit

Schon seit mehreren Jahren bewerten Kunden unseren Service mit Hilfe eines Fragebogens. Die Zufriedenheit lag im Schuljahr 2019/2020 bei einer Schulnote von durchschnittlich 1,3.

Komplettservice

Wir stehen Ihnen für alle Belange der Klassenfahrt zur Verfügung und Sie erhalten eine durchorganisierte Klassenfahrt aus einer Hand:

  • Ein Vertragspartner und eine Bestätigung für alle Leistungen
  • Übernahme des Haftungsrisikos gegenüber einer selbst organisierten Reise
  • Berücksichtigung von Freiplätzen, evtl. Teilnehmerunterschreitungen und versteckten Kosten (z. B. Unterkunft Busfahrer) bei der Angebotskalkulation
  • inhaltliche und terminliche Programmplanung unter Berücksichtigung der Vorgaben des Schulamtes
  • regelmäßige Erinnerungen an wichtige Unterlagen (Schulbescheinigungen, Essensbesonderheiten, Teilnehmerlisten,…)

Sie erhalten eine spürbare Arbeitserleichterung.

Maßgeschneiderte Angebote

Jedes Angebot wird auf Ihre Wünsche zugeschnitten und der Reisepreis ist abhängig von:

  • Reisetermin / Reisedauer
  • Teilnehmerzahl
  • Abfahrtsort
  • Transportmittel

Die Angebotserstellung und alle notwendigen Anpassungen unserer Angebote sind kostenfrei.

Persönlicher Ansprechpartner

Sie erhalten einen persönlichen Ansprechpartner der Ihnen bei Fragen vor, während und nach der Reise zur Verfügung steht.

Sollte Ihr Berater bei der Prüfung Ihrer Anfrage eine attraktive Alternative vorschlagen können, so wird er Sie darüber informieren.

Unsere erfahrenen Reisexperten vereinbaren Reservierungen, buchen alle Reiseleistungen, unterstützen bei der Programmplanung und übernehmen die komplette Organisation Ihrer Fahrt.

Individuelle Zahlungskonditionen

Die Abrechnung aller gebuchten Leistungen erfolgt über uns und Sie erhalten eine Gesamtrechnung. Die unterschiedlichen Zahlungsfristen und Modalitäten der einzelnen Anbieter müssen Sie nicht berücksichtigen.

Auf Anfrage können unsere Zahlungsmodalitäten angepasst werden und ein Konto zur Einzelüberweisung für Ihre Gruppe bereitgestellt werden.

Für die über uns gebuchten und vorab bezahlten Leistungen erhalten Sie Voucher (geldwerte Gutscheine), mit denen Sie sich vor Ort ausweisen. Somit müssen Sie keine größeren Geldsummen vor Ort zahlen.

24h Erreichbarkeit während der Reise

Über eine 24-Stunden-Hotline sind wir während der Reise für Sie erreichbar. So erhalten Sie jederzeit professionelle Hilfe und Unterstützung, sollte doch ein Problem vor Ort auftreten.

Unsere TOP Unterkünfte

ab

225,00 €

p. P.

Preisbeispiel: 21 Schüler + 2 Begleiter; 5 Tage/ 4 Übernachtungen im Mai

Ort

Paris

Unterkunft

F1 Porte de Châtillon

Lage

im südlichen Teil von Paris

Zimmer

Schüler in Doppelzimmern mit Waschecke; Begleiter in Einzel- bzw. Doppelzimmern; Etagen-DU/ - WCs

Anreise

Verpflegung

ÜF  |  HP
ab

229,00 €

p. P.

Preisbeispiel: 41 Schüler + 4 Begleiter mit Busnutzung am Reiseziel; 5 Tage/ 4 Übernachtungen im Mai

Ort

Paris

Unterkunft

Ibis Budget Hotel Porte de Vincennes**

Lage

in der Nähe des „Place de la Nation“

Zimmer

Schüler in Mehrbettzimmern mit DU/ WC; Begleiter in Einzel-bzw. Doppelzimmern

Anreise

Verpflegung

ÜF  |  HP

Programmmöglichkeiten für Ihre Klassenfahrt nach Paris

Rundgänge & Rundfahrten

Stadtrundfahrt

Bienvenue in Paris, der Stadt des Lichts und der Stadt der Liebe, um nur zwei der vielen Spitznamen zu nennen, die der Metropole an der Seine zugeschrieben werden. Mit ihren rund 2,2 Millionen Einwohnern ist sie die viertgrößte Stadt in der Europäischen Union und so überbordend von faszinierenden Sehenswürdigkeiten, dass sich eine Stadtrundfahrt für den ersten Eindruck unbedingt lohnt. Schulklassen und ihre Lehrer:innen können während der dreistündigen Tour und mit Hilfe von deutschsprachigen Reiseleitern die wichtigsten Orte kennenlernen und sich einen Überblick verschaffen, bevor sie sich ins Sightseeing-Getümmel stürzen. Paris hat so viel zu bieten – mit dem Louvre das größte und

Stadtrundfahrt mit Fahrrad

Bei der dreistündigen Biketour zeigt ein deutschsprachiger Guide den Schüler:innen viele eindrucksvolle Highlights der französischen Hauptstadt, in deren innerem urbanem Zirkel rund 2,2 Millionen Menschen leben. Neben dem Fahrrad sind ein Helm und eine Regenjacke inklusive. Letztere kann sich als nützlich erweisen, obgleich Paris mit durchschnittlich rund fünf Sonnenstunden pro Tag im guten Mittelfeld des Schönwetter-Rankings liegt. Die Biketour führt die Besuchenden zu wichtigen Sehenswürdigkeiten wie dem Triumphbogen, zur Prachtstraße Champs Elysées, zum landschaftsarchitektonisch beeindruckenden Stadtpark Jardin des Tuileries, zum Louvre, dem Invalidendom und dem Eiffelturm. Zwischen d

Stadtrundgang

Ebenso wie die Busrundfahrt bietet auch der Stadtrundgang in einer deutschsprachig und hochinformativ geführten Tour faszinierende Einblicke für Schulklassen, bevor sie sich an den folgenden Tagen den einzelnen Sehenswürdigkeiten widmen können, sei dies der Eiffelturm, das Centre Pompidou, der Invalidendom, der Louvre, die Prachtpromenade Champs Elysées oder der malerische Montmartre-District, in dem man sich an nahezu jeder Ecke in eine Szene aus dem Film „Die Fabelhafte Welt der Amélie“ träumen möchte. Die Tour zu Fuß zu begehen ermöglicht zweifelsohne einen bereits detaillierteren Einblick auch in kleine Straßen, auf idyllische Plätze, sowie in Gassen und auf Hinterhöfe. Demgegenüber l

Hop on hop off

Die gelben Hop-on-hop-off-Busse laden Schüler:innen zur offenen Tour ein. Auf den vier angebotenen Strecken durch das Zentrum von Paris, kann an insgesamt 50 Haltestellen frei nach Wahl zugestiegen und für den gebuchten Zeitraum umhergefahren werden. Kostenfreie und auch auf Deutsch verfügbare Audio-Guides liefern spannende und interessante Informationen zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die die einzigartige Stadt unterwegs zu bieten hat. Paris ist ein traumhaftes Erlebnis für Schulklassen und ihre Lehrer:innen. Und bevor der Gang in die Museen, die bedeutsamen Kulturstätten und zu den Wahrzeichen so richtig in die Vollen startet, empfiehlt es sich, einen Überblick mit Hilfe einer de

Lichterfahrt

Wenn die Nacht kommt, die anderswo ihre dunkle Decke ausbreiten würde, wird es in Paris Zeit für ein Eindrücke der besonderen Art. Bei der Lichterfahrt können Schulklassen erleben, dass es in dieser glanzvollen Metropole alles andere als dunkel wird. Hell erleuchtet strahlen die Alleen und Promenaden, die Plätze und Bauwerke, und das schillernde Treiben zieht die Besuchenden in seinen Bann. Mit einer deutschsprachigen Reiseleitung können die Schüler:innen eine Vielzahl an Informationen, Hintergründen und Anekdoten kennenlernen und somit noch tiefer in den Kosmos der französischen Hauptstadt und ihr Nachtleben eintauchen. Paris hat bekanntlich eine Unmenge an Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Schifffahrt auf der Seine

Ein einmaliges und umwerfendes Erlebnis bietet sich Schulklassen bei einer Schifffahrt auf der Seine, wo sich die mondänen und weitläufigen Ufer nördlich und südlich des Flusses bestaunen lassen und sich bedeutende Wahrzeichen und Gebäude der Stadt von ihrer schönsten Seite zeigen – vom Eiffelturm hin zur Kuppel des Invalidendoms, vorbei am Obelisken auf der Place de la Concorde, über den Louvre und hin zur Ile de la Cité mit der grandiosen Kathedrale Notre-Dame, der eindrucksvollen Conciergerie und der ältesten im Originalzustand erhaltenen Brücke der Stadt, der Pont Neuf. Paris ist zauberhaft, vor allem von der Seine aus gesehen, die eine der bedeutendsten Verkehrsadern der Metrop

Museen & Galerien

Choco-Story (Schokoladenmuseum)

Das Schokoladenmuseum ist nicht nur für Menschen mit einer Schwäche für die edle Süßigkeit unbedingt empfehlenswert. Auch wenn es sich für sie besonders lohnt, da eine Verkostung vor Ort inklusive ist. Der tropfende Zahn ist dabei in jedem Fall garantiert. Paris zeigt sich in der Choco-Story nämlich von seiner süßen Seite, und wenn Schüler:innen dachten, sie wüssten bereits alles über Schokolade, dann werden sie hier zahlreiche spannende, neue Erfahrungen zu Vollmilch, Zartbitter, Pralinen & Co. machen. Die Ausstellungsräume widmen sich auf wunderbar anschauliche Weise der Geschichte des feinen Kakaoprodukts, das bereits die Azteken kannten und konsumierten, und erklären überdies sein

Centre Pompidou

Das Centre Pompidou im 4. Arrondissement ist wahrhaft symbolträchtig und hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 1977 als einer der lebendigsten und meistbesuchten Orte der französischen Hauptstadt etabliert. Es ist ein Muss für Kunstliebhaber und beeindruckt schon von außen mit seiner gigantischen Konstruktion, bei der die Rohre der Gebäudetechnik an der Ostseite verlaufen, während sich an der Westseite eine rote Rolltreppe diagonal über die komplette Fassade zieht. Wegen dieses von Stararchitekt Renzo Piano entworfenen bunten, aber auch ein wenig an eine Fabrik erinnernden Gebäudes wird das Museum, das sich ganz der modernen und der zeitgenössischen Kunst verschrieben hat, von der Parise

Conciergerie

Neben der Sainte Chapelle befindet sich im Areal des Palais de la Cité mit dem ehemaligen Gefängnis Conciergerie ein weiteres spannendes und eindrucksvolles Gebäude, von dem große Teile heutzutage als Justizpalast für die Pariser Gerichte genutzt werden. Während der Französischen Revolution waren in der Conciergerie bis zu 1.200 Gefangene inhaftiert, zu denen Berühmtheiten wie Danton, Robespierre und Marie Antoinette gehörten. Von 1793 bis 1795 fanden hier zudem die Revolutionstribunale statt, durch deren Machtapparat circa 2.700 Menschen zum Tode verurteilt wurden. In einem Raum des heute zu besichtigenden Gebäudetraktes wird an die Hingerichteten erinnert. Schulklassen können in den bee

Kanalsystem Egouts de Paris

Auf einer faszinierenden Strecke von 500 Metern wandeln Schüler:innen im Pariser Untergrund, dessen früheste Bebauungsspuren hier in der Zeit der römischen Besiedlung von Lutetia liegen. Unweit des Eiffelturms, einen Steinwurf vom Seine-Ufer entfernt, befindet sich in den sogenannten Egouts, den Abflüssen von Paris, ein Museum, das sich mit seinen Rohranlagen der bis ins Jahr 1350 zurückreichenden Baugeschichte der Kanalisation und Wasserversorgung der Großstadt widmet. Schulklassen können hier die Unterwelt kennenlernen, mit ihrer Ingenieurskunst wie auch im Hinblick auf ihr zwielichtiges Paralleluniversum, das über Jahrhunderte Kriminellen Unterschlupf bot. Die Egouts sind, neben ihrer

La Cité des sciences et de l’industrie

Ganz im Nordwesten von Paris, im Parc de la Villette am Canal de Saint-Denis gelegen, lädt das umfangreiche Wissenschafts- und Technologiezentrum La Cité des sciences et de l’industrie mit interaktiven, multimedialen Ausstellungen, einem Planetarium und einem IMAX-Kuppelkino Schulklassen zu einem Ausflug in die Welt der Forschung und der Experimente ein. Vorgestellt werden die Bereiche Mathematik, Optik und Licht, Akustik, Wasser und Meer, Biologie und Biotechnologie, Energie, Transport und Automobil, Mineralogie und Vulkanologie, Astronomie und Weltraumfahrt. Dominiert wird die Cité des sciences et de l’industrie von den Ausstellungsräumen der Explora, die etwa zwei Drittel ihrer gesamte

Musée d’Orsay

Im ehemaligen Bahnhofsgebäude des beeindruckenden Gare d’Orsay untergebracht, befindet sich am südlichen Seine-Ufer, vis-a-vis dem Park Jardin des Tuileries, das Musée d’Orsay, das sich auf herausragende Kunstwerke aus dem 19. und 20. Jahrhundert spezialisiert hat. Der Bahnhof wurde anlässlich der Weltausstellung von 1900 erbaut und diente bis 1939 zur Abwicklung des Fernverkehrs in den Südwesten Frankreichs. 1986 wurde schließlich das grundsanierte Gebäude in seiner neuen Funktion als Museum eröffnet und zeigt inzwischen auf 16.000 Quadratmetern mehr als 4.000 Exponate. Mit jährlich rund 3,8 Millionen Besuchenden gehört es zu den bedeutendsten Attraktionen von Paris. Einzigartig ist vor

Palais de la Découverte - Wissenschaftsmuseum

In einer dynamischen und spannenden Ausstellung zeigt das Wissenschaftsmuseum im Palais de la Découverte, dem Palast der Entdeckungen, grundlegende und aktuelle Forschungsprozesse und ermöglicht Schüler:innen interaktive Erfahrungen aus dem Blickwinkel der Chemie, Physik und Biologie zu sammeln. Letztere beleuchtet vor allem die Themen Genetik und DNA eingehender. Die Astronomie kommt im neuen Planetarium zum Zug. Darüber hinaus widmet sich das Museum den Wissenschaften der Erde und enthält einen elektrostatischen Raum sowie einen Sonnenraum. Im Wasserstoffsaal werden die Anwendungsbereiche und Herausforderungen dieser aktuell viel besprochenen Energieform erklärt. Im Akustikraum geht es

Parfümmuseum Fragonard

In direkter Nachbarschaft zur Pariser Opéra mit der gleichnamigen Metrostation liegt das Musée du Parfum – Fragonard. Schüler:innen können hier in den Kosmos und die besondere Atmosphäre eines Parfümhauses aus dem Ende des 19. Jahrhunderts eintauchen. Die Düfte scheinen noch immer durch die Räume zu schweben, in denen nach der Schließung der Fragonard-Manufaktur ein Theater, ein Nostalgiekarussell und der aus England stammende Möbelladen Maple & Co. untergebracht waren. Im Museum werden liebevoll die Produktionsabläufe der Parfümerie gezeigt. Von den Rohstoffen bis hin zum hochspezialisierten Know-how der finalen Veredelung zur Kreation feiner Düfte. Darüber hinaus präsentiert d

Wachsfigurenkabinett Musée Grevin

Dieses brillante Museum wurde bereits 1882 von Alfred Grévin gegründet und hat sich seither der Darstellung wichtiger historischer und zeitgenössischer Persönlichkeiten aus aller Welt mit verblüffend lebensechten Wachsfiguren verschrieben. Mehr als 300 Exponate werden in den Ausstellungsräumen gezeigt, und Schüler:innen kommen hier vor Abbildern von Michael Jackson über Albert Einstein bis hin zu Ludwig XIV. voll auf ihre Kosten. Auffällig ist die szenografische Gestaltung des Kabinetts nach Themenbereichen. So werden die Wachsfiguren in eine jeweils zur Person passende Umgebung eingebettet, wie etwa ein Theatersaal bei Schauspieler:innen. Ein Höhepunkt des Museums ist das Palais des Mira

Berühmte Bauwerke

Besichtigung "Stade de France“

Für die Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft von 1998 ließ die französische Regierung im nördlich von Paris gelegenen Vorort Saint-Denis das 81.000 Zuschauer:innen fassende Stade de France bauen, das unter anderem als attraktiver Blickfang für das damals neu entstehende Stadtviertel mit durchmischten Wohn- und Geschäftszonen dienen sollte. Wichtige sportliche Großereignisse werden regelmäßig in diesem Stadion ausgetragen, wie etwa Spiele der französischen Fußballnationalmannschaft und der Rugby-Equipe. Außerdem finden im Stade de France Rockkonzerte statt, wie etwa von der irischen Rockband U2. Zur rund anderthalbstündigen Führung gehören Einblicke in die Spielerkabinen und die Besich

Eiffelturm

Es gibt wohl kein Bauwerk, das wie der Eiffelturm als herausragendes Wahrzeichen von Paris mit den Impressionen dieser Stadt in Verbindung gebracht wird. Der 324 Meter hohe Eisenfachwerkturm, der am nordwestlichen Ende des Marsfeldes und nahe dem Seine-Ufer liegt, wurde von 1887 bis 1889 anlässlich der Weltausstellung und zur Erinnerung an den 100. Jahrestag der Französischen Revolution errichtet. Benannt ist er nach seinem Erbauer Gustave Eiffel, der über seine Vision der Konstruktion unter anderem sagte: „Bevor sich die Stützen an der hohen Spitze vereinen, scheinen sie aus dem Boden emporzuschießen und durch die Einwirkung des Windes gleichsam ihre Form zu erhalten.“ Bis zur Fertigstel

Invalidendom

Nur 20 Minuten Fußweg vom Eiffelturm entfernt liegt mit dem Invalidendom, eines der imposantesten Monumente von Paris. Ursprünglich diente das im klassizistischen Barockstil gehaltene Bauwerk als Kirche und wurde 1840 zur Grabstätte für Kaiser Napoleon umgebaut. So konnte der Feldherr 19 Jahre nach seinem Tod auf St. Helena in der Krypta des Invalidendoms in einem gewaltigen Quarzit-Sarkophag beigesetzt werden, den Schulklassen besichtigen können. Darüber hinaus gibt es hier Marmorreliefs an den Wänden zu sehen, die die Taten und Leistungen des Verstorbenen zeigen, der sich als letzte Ruhestätte einen Ort nahe dem Ufer der Seine gewünscht hatte. Im Zweiten Weltkrieg hielten sich nordameri

Louvre

Genau wie der Eiffelturm und Notre-Dame gehört auch das faszinierende Kunstmuseum Le Louvre in einem Palast aus dem 13. Jahrhundert zu den legendären Sehenswürdigkeiten, die Schulklassen in Paris unbedingt besuchen sollten. Das Museum ist riesig, daher lohnt es sich für die Schüler:innen, vorab zu überlegen, was sie besichtigen wollen. Dass das berühmte Lächeln der Mona Lisa dabei keinesfalls fehlen darf, versteht sich von selbst. Vor allem dieses wohl berühmteste Gemälde aller Zeiten, aber auch viele weitere unbeschreiblich spannende Kunstwerke in den ehrwürdigen Hallen des Louvre werden täglich von tausenden Menschen bestaunt, und befördern die Ausstellungssäle zum Prädikat des größten

Notre-Dame

Vom Palais de la Cité mit Conciergerie und Sainte Chapelle ist es für die Schüler:innen nur ein Katzensprung zum südöstlichen Teil der Ile de la Cité und zur imposanten Kathedrale Notre-Dame von Paris. Zwischen den Jahren 1163 und 1345 errichtet, ist sie einer der frühesten gotischen Kirchenbauten in Frankreich. Die beiden berühmten Türme aus Naturstein sind 69 Meter hoch, das Kirchenschiff bietet mit seinen 130 Metern Länge und 48 Metern Breite Platz für ganze 10.000 Menschen. Die Notre-Dame ist der Schauplatz von Victor Hugos 1831 erschienenem und erfolgreichstem Roman, der Geschichte um den Glöckner Quasimodo. Im April 2019 erlitt die Kathedrale bei einem verheerenden Brand schwere Sch

Sainte Chapelle

Im ersten Arrondissement liegt auf der Ile de la Cité, unweit der Kathedrale Notre Dame, die Sainte Chapelle (Heilige Kapelle), die mit ihrem hochgotischen Stil beispielhaft für die Architektur sakraler Bauten aus der Mitte des 13. Jahrhunderts ist. Sie ist die frühere Palastkapelle der ehemaligen königlichen Residenz Palais de la Cité. Ludwig IX. ließ die Kapelle als Aufbewahrungsort für die Passionsreliquien Jesu Christi bauen, die Dornenkrone und Teile des Wahren Kreuzes, sowie für die Spitze der sogenannten Heiligen Lanze. Die Reliquien waren nach dem Vierten Kreuzzug aus der Pharos-Kapelle im Großen Palast von Konstantinopel erworben worden, und die Sainte Chapelle entstammte dem Bed

Tour Montparnasse

Als preisgünstige Alternative zum Eiffelturm und mit deutlich weniger Wartezeit verbunden, empfiehlt sich für einen traumhaften Ausblick über die größte französische Metropole der Tour Montparnasse. Hierbei handelt es sich um ein 210 Meter hohes Bürohaus, von dem sich bei Sonnenaufgang sogar das einmalige Erlebnis des beleuchteten Eiffelturms vor der Silhouette von Paris bestaunen lässt. Als inzwischen zweithöchstes Haus der Stadt, übertroffen nur vom Tour First im Distrikt La Défense, wurde das Montparnasse-Hochhaus im Jahr 1973 nach einem Entwurf des Architekten Roger Saubot fertiggestellt. Der Aufzug, der nach wie vor einer der schnellsten in Europa ist, bringt Schüler:innen in nur 38

Triumphbogen

Ein wahrhaft famoses Panorama bietet sich Schulklassen vom weltweit größten Triumphbogen, der mit vollem Namen „Triumphbogen des Sterns“ heißt und im Jahr 1806 von Napoleon nach der Schlacht von Austerlitz zur Verherrlichung seiner Siege in Auftrag gegeben wurde. Fertig gebaut bis zum Jahr 1836, steht er im inneren Bereich der Place Charles-de-Gaulle. Unter seinem Bogen liegt das Grabmal des unbekannten Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg mit der ewigen Flamme der Erinnerung, mit der der vielen nie identifizierten Toten auf den Schlachtfeldern von 1914 bis 1918 gedacht wird. Seine Architektur ist im Stil antiker römischer Triumphbögen gehalten, und seine immensen Ausmaße belaufen sich auf k

Unterhaltung & Kultur

Hard Rock Café

Sie sind seit über 40 Jahren ein Klassiker: die Hard Rock Cafés. Jeder kennt das zeitlose Logo und tausende Menschen weltweit sammeln die traditionellen Shirts aus jeder Stadt mit einem Hard Rock Café, die man selbst besucht hat. Selbstverständlich gibt es auch in Paris ein Hard Rock Café und es gibt auch genug Gründe, es zu besuchen. Allen voran: richtig gute Musik und tolles Ambiente. Das ist der passende Soundtrack und die modernste Art, den American Way of Life kennenzulernen. Und das alles gibt es direkt im Stadtteil Montmartre am zentral verlaufenden gleichnamigen Boulevard. Dazu sollten Schüler:innen dann noch das Vinyl Menü mit Salat, Burger oder Sandwich sowie Eis und einem Geträ

Les Etoiles du Rex - größtes Kino Europas

Laufen Schulklassen vom Musée Grevin den belebten Boulevard Poissonnière Richtung Osten, gelangen sie nach nur wenigen Minuten zum Kino Les Etoiles du Rex, das sich mit seinen mehr als 2.800 Sitzplätzen den unangefochtenen Spitzenplatz im Ranking der größten Kinos auf unserem Kontinent erobert hat. Die interaktiven Führungen mit Audio-Guides dauern etwa 50 Minuten und sind als imaginäre Reise durch die Kulissen des Kinos angelegt, mit der Schulklassen in die fesselnde Welt der Filmkunst eintauchen können. Diese Führungen nehmen die Schüler:innen mit zu beeindruckenden Drehorten, zudem sind sie eine faszinierende Gelegenheit, die Strukturen eines denkwürdigen Art-déco-Gebäudes, seine Verga

Paris Story - Filmvorführung über die Geschichte Paris

In der Filmvorführung Paris Story können Schulklassen Orte entdecken, die für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Das cineastische Erlebnis liefert einen absolut empfehlenswerten Blick hinter die Kulissen der Monumente und kulturellen Einrichtungen, der zugleich wichtige Erkenntnisse über die Strukturen der französischen Hauptstadt mit sich bringt. Sei es die „echte“ oberste Etage des Eiffelturms, ein unterirdischer See oder der „Wald“ von Notre Dame – in 50 Minuten entführt der Film von Yann Arthus Bertrand in traumhaften Bildern aus der Luft und vom Boden Schüler:innen in ein ungeahntes Paralleluniversum der Metropole an der Seine und ist zugleich eine Liebeserkläru

Sportliche Aktivitäten & Teambildung

Aquaboulevard Paris

Im Südwesten der französischen Metropole wartet eine einmalige Attraktion mit Sport und Spaß auf Schüler:innen: der Aquaboulevard, der für sich den Rekord des europaweit größten städtischen Wasserparks in Anspruch nehmen kann. Mit seinen elf Riesenrutschen im Innen- und Außenbereich, die insgesamt über satte 7.000 Quadratmeter Fläche verfügen, seinen zwei Wellenbecken, den Gegenstromanlagen, Wasserspeiern, Wasserkanonen, Jacuzzis und zahlreichen Wasserspielen, wie der Wakebox, bietet der Aquaboulevard eine perfekte Auszeit vom intensiven Besichtigungsprogramm. Und das Beste an diesem unglaublich vielseitigen Erlebnisbad: Dank der ganzjährig rund 29 Grad Innentemperatur ist für uneingeschr

Ausflüge in die Umgebung

Asterix Park

In ähnlicher Entfernung zur Stadt wie das Disneyland Resort liegt in nördlicher Richtung der Asterix Park, der mit seinen rasanten Achterbahnen, einer wahrlich gruseligen Geisterbahn und diversen fantastischen Shows eine wunderbare Alternative zum riesigen, amerikanisch inspirierten Pendant darstellt. Der Park widmet sich voll und ganz den Figuren und Abenteuern rund um den wohl berühmtesten Gallier und seinen unermüdlichen Widerstand gegen die römischen Besatzer. Laut der unterhaltsamen Geschichte von Autor René Goscinny und Zeichner Albert Uderzo wollten diese ihre Lektion beim besten Willen nicht lernen, so sehr sich der Comic-Held und sein engster Freund Obelix auch ins Zeug legten un

Disneyland Paris

Eine der wohl berühmtesten Attraktion von Paris ist seit seiner Eröffnung im Jahr 1992 das Disneyland Resort, das aus den beiden Erlebniswelten Disneyland Park und Walt Disney Studio Park besteht, die sich bequem an einem Tag besuchen lassen. 32 Kilometer östlich der Stadt gelegen, können Schulklassen hier in den zauberhaften Kosmos von Micky Maus, Pluto & Co. eintauchen. Das Kernstück des Resorts ist der Disneyland Park mit seinen fünf Themenbereichen, die sich um das Wahrzeichen des Parks, das Dornröschenschloss, gruppieren. Er wurde nach dem Vorbild des legendären Magic Kingdoms aus dem amerikanischen Disneyland entworfen und bringt so eine gute Portion Glamour des kalifornischen O

Schloss Chantilly

50 Kilometer nördlich von Paris liegt die beschauliche Gemeinde Chantilly, die vor allem für ihr zauberhaftes Schloss weltbekannt ist. Das Bauwerk wurde um 1560 für Anne de Montmorency errichtet. Schulklassen können sich hier vor allem durch die Architektur, die beispielhaft für das Ancien Régime ist, eine einzigartige Parkanlage, das Reitgestüt und eine Gemäldesammlung verzaubern lassen. Bei Letzterer handelt es sich um das Musée Condé, eine der größten privaten Kunstsammlungen der Welt. Im Ersten Weltkrieg befand sich im Schloss das Hauptquartier der französischen Streitkräfte, und es wurde zum Schauplatz mehrerer Konferenzen der alliierten Mächte. Im Jahr 1985 diente es als Kulisse für

Schloss Versailles

Einer der symbolträchtigsten Orte für die europäische Geschichte der Neuzeit ist das Schloss Versailles, gelegen in der gleichnamigen Gemeinde südwestlich von Paris. 1979 wurde dieses einzigartige Bauwerk in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen. Es war ab der Mitte des 17. Jahrhunderts bis zum Beginn der Französischen Revolution im Jahr 1789 die Hauptresidenz der Monarchie. Gemeinsam mit den einzigartigen Gartenanlagen und drei weiteren Lustschlössern sollte diese beeindruckende Sehenswürdigkeit von Weltrang unbedingt von Schulklassen besucht werden. Besonders zu erwähnen ist der berühmte Spiegelsaal, der das erste Geschoss des Mittelbaus dominiert. Er verband einst die

Maßgeschneidertes Angebot anfordern

Warum kann ich den Preis nicht online berechnen bzw. die Reise direkt online buchen?

Jede Klassenfahrt soll individuell auf die Wünsche Ihrer Klasse angepasst werden. Außerdem ist der Reisepreis abhängig von dem Reisetermin/Reisedauer, der Teilnehmerzahl, dem Abfahrtsort und dem entsprechenden Transportmittel. Aus diesem Grund erhalten Sie von uns ein maßgeschneidertes Angebot.

Wieso lohnt es sich für mich, eine Anfrage zu stellen?

Sie erhalten einen persönlicher Ansprechpartner, welcher Sparmöglichkeiten (z.b. durch alternative Anreise/ Unterkunft, Terminverschiebung, …) prüft. Zudem werden bei der Angebotskalkulation Freiplatzwünsche, evtl. Teilnehmeränderungen und versteckten Kosten (z.b. Unterkunft Busfahrer) berücksichtigt. Die Angebotserstellung und alle notwendigen Anpassungen unserer Angebote sind kostenfrei und unverbindlich.

Was passiert nachdem ich eine Anfrage für meine Klassenfahrt gestellt habe?

Ihr Berater prüft Ihre Anfragen und wird sich bei Rückfragen umgehend bei Ihnen melden. Anschließend senden wir Ihnen Ihr individuelles Angebot mit folgenden Informationen zu:

  • den auf Ihre Gruppe angepassten Reisepreis
  • die enthaltenen Reiseleistungen
  • Freiplätze für die Begleitpersonen (falls gewünscht)

Weiterhin beinhalten unsere Vorschläge:

  • auf Schulgruppen angepasste Programmpunkte
  • Hinweise zum Zielgebiet
  • Tipps zur Finanzierung bzw. Kostenreduzierung

    Angaben zu Ihrer Klassenfahrt

    Nachfolgende Angaben sind zwingend notwendig, um Ihnen ein Angebot erstellen zu können.











    Um das Angebot noch besser auf Ihre Anforderungen anpassen zu können, füllen Sie bitte auch die nachfolgenden Felder aus. Sollten die hier gemachten Angaben nicht mit dem oben angegebenen Budget machbar sein, so besprechen wir mit Ihnen alternative Vorschläge.


    Bei einer Busreise reduzieren sich die Anreisekosten merklich, sollten Sie eine 2. Gruppe haben, die sich Ihrer Fahrt anschließen würde.

    2. Gruppe?




    Angaben zu Ihrer Person







    Angaben zu Ihrer Schule





    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Zugleich erkläre ich, dass 16. Lebensjahr vollendet zu haben.
    Bitte informieren Sie mich über Angebote, Aktionen oder Produkte in Form von Newslettern, Katalogen und Flyern

    Sie können jederzeit Ihre Einwilligung zum Versand von Werbung widerrufen. Hierzu schicken Sie einfach eine E-Mail an
    info@klassenfahrten-welt.de.