Zum Inhalt springen
Klassenfahrten Rom
Erfahrungen & Bewertungen zu Klassenfahrtenwelt
Startseite | Klassenfahrten Rom

Klassenfahrten Rom

Klassenfahrten sicher planen

mit Stornokostenschutz und Hygienekonzept

Die Planung einer Klassenfahrt stellt alle Beteiligten aktuell vor einige Herausforderungen. Wir möchten Sie bei der Umsetzung unterstützen und haben vieles unternommen, um Klassenfahrten auch zukünftig zu einem angenehmen und sicheren Erlebnis zu machen. Auf folgender Seite informieren wir Sie über die entsprechenden Maßnahmen, beantworten häufige Fragen zur Durchführung von Klassenfahrten und präsentieren Erfahrungsberichte zu Reisen in Pandemiezeiten.

Klassenfahrten sicher planen

Unsere Klassenfahrten nach Rom führen Sie auf vielen Wegen in Italiens geschichtsträchtige Hauptstadt. Hier erleben Lehrer und Schüler Geschichte zum Anfassen! In den gut erhaltenen Gängen des beeindruckenden Kolosseums, wo einst Gladiatoren und wilde Tiere auf Ihren Kampf warteten, zeigt sich ein Stück seiner dunklen Vergangenheit. Berühmt in Rom ist natürlich die Vatikanstadt mit seinem prächtigen Petersdom. Seien Sie mutig und wagen den Aufstieg auf den Petersdom, denn dieser entschädigt mit einer atemberaubenden Aussicht auf die „ewige Stadt“. Der Weg zur Sixtinischen Kapelle hält viele Reichtümer und Kunstwerke bereit. Wunderschön angelegt ist die Villa Borghese, eine Parkanlage mit antiken Bauwerken. Hier können Sie die vielen Eindrücke des Tages bei einem gemütlichen Spaziergang verarbeiten. Nirgends integriere

Busreise

ab

219,00 €

p. P.

Flugreise

ab

259,00 €

p. P.

20 Jahre Erfahrung

Profitieren Sie von unserer Erfahrung in der Organisation von Klassenfahrten. Wir wissen, auf welche Partner Sie sich verlassen können und begleiten Sie bei der Planung Ihrer Reise.

Kundenzufriedenheit

Schon seit mehreren Jahren bewerten Kunden unseren Service mit Hilfe eines Fragebogens. Die Zufriedenheit lag im Schuljahr 2019/2020 bei einer Schulnote von durchschnittlich 1,3.

Komplettservice

Wir stehen Ihnen für alle Belange der Klassenfahrt zur Verfügung und Sie erhalten eine durchorganisierte Klassenfahrt aus einer Hand:

  • Ein Vertragspartner und eine Bestätigung für alle Leistungen
  • Übernahme des Haftungsrisikos gegenüber einer selbst organisierten Reise
  • Berücksichtigung von Freiplätzen, evtl. Teilnehmerunterschreitungen und versteckten Kosten (z. B. Unterkunft Busfahrer) bei der Angebotskalkulation
  • inhaltliche und terminliche Programmplanung unter Berücksichtigung der Vorgaben des Schulamtes
  • regelmäßige Erinnerungen an wichtige Unterlagen (Schulbescheinigungen, Essensbesonderheiten, Teilnehmerlisten,…)

Sie erhalten eine spürbare Arbeitserleichterung.

Maßgeschneiderte Angebote

Jedes Angebot wird auf Ihre Wünsche zugeschnitten und der Reisepreis ist abhängig von:

  • Reisetermin / Reisedauer
  • Teilnehmerzahl
  • Abfahrtsort
  • Transportmittel

Die Angebotserstellung und alle notwendigen Anpassungen unserer Angebote sind kostenfrei.

Persönlicher Ansprechpartner

Sie erhalten einen persönlichen Ansprechpartner der Ihnen bei Fragen vor, während und nach der Reise zur Verfügung steht.

Sollte Ihr Berater bei der Prüfung Ihrer Anfrage eine attraktive Alternative vorschlagen können, so wird er Sie darüber informieren.

Unsere erfahrenen Reisexperten vereinbaren Reservierungen, buchen alle Reiseleistungen, unterstützen bei der Programmplanung und übernehmen die komplette Organisation Ihrer Fahrt.

Individuelle Zahlungskonditionen

Die Abrechnung aller gebuchten Leistungen erfolgt über uns und Sie erhalten eine Gesamtrechnung. Die unterschiedlichen Zahlungsfristen und Modalitäten der einzelnen Anbieter müssen Sie nicht berücksichtigen.

Auf Anfrage können unsere Zahlungsmodalitäten angepasst werden und ein Konto zur Einzelüberweisung für Ihre Gruppe bereitgestellt werden.

Für die über uns gebuchten und vorab bezahlten Leistungen erhalten Sie Voucher (geldwerte Gutscheine), mit denen Sie sich vor Ort ausweisen. Somit müssen Sie keine größeren Geldsummen vor Ort zahlen.

24h Erreichbarkeit während der Reise

Über eine 24-Stunden-Hotline sind wir während der Reise für Sie erreichbar. So erhalten Sie jederzeit professionelle Hilfe und Unterstützung, sollte doch ein Problem vor Ort auftreten.

Unsere TOP Unterkünfte

ab

264,00 €

p. P.

Preisbeispiel: 41 Schüler + 4 Begleiter mit Busnutzung am Reiseziel; 5 Tage/ 4 Übernachtungen im Mai

Ort

Rom

Unterkunft

Hotels** im Zentrum

Lage

in der Umgebung des Bahnhofes Termini

Zimmer

Schüler in Mehrbettzimmern mit DU/ WC; Begleiter in Einzel-bzw. Doppelzimmern

Anreise

Verpflegung

ÜF  |  HP
ab

219,00 €

p. P.

Preisbeispiel: 41 Schüler + 4 Begleiter mit Busnutzung am Reiseziel; 5 Tage/ 4 Übernachtungen im Mai

Ort

Rom

Unterkunft

Camping Village Fabulous

Lage

am Stadtrand von Rom

Anreise

Verpflegung

SV  |  ÜF  |  HP  |  VP

Programmmöglichkeiten für Ihre Klassenfahrt nach Rom

Rundgänge & Rundfahrten

Stadtrundgang Rom

Während einer Klassenfahrt nach Rom darf ein 3-stündiger Stadtrundgang nicht fehlen. Die Schüler*innen können den Geschichtsunterricht hier hautnah erleben und tief in das Leben der Römer eintauchen! Kaum eine Stadt hat solch eine spannende und beeindruckende Geschichte zu erzählen, die auf über 3000 Jahre zurückgeht. Rom während einer Klassenfahrt zu besichtigen, ist wie ein Besuch in einem riesigen Freilichtmuseum, gefüllt mit unschätzbaren Werten und unzähligen Sehenswürdigkeiten an jeder Ecke. Schulklassen können hier eine einzigartige Mischung aus Antike, Kunst, Kultur und Religion erleben. Bummeln Sie durch die schönen Gassen und tauchen Sie ein in das „Dolce Vita“. Die quirlige Sta

Stadtrundgang antikes Rom

Hier tauchen Klassen bei einer 3-stündigen Führung tiefer in die Geschichte des antiken Roms ein. Bei der Führung besichtigen die Schulklassen das Forum Romanum, welches das politische, religiöse und wirtschaftliche Zentrum des Antiken Roms war und das größte Amphitheater, das Kolloseum.

Stadtrundgang Kunst

Für Kunstkurse gibt es auch eine themenorientierte Führung: Sie besichtigen während einer 3-stündigen Reiseleitung durch Rom u.a. die Kirchen Santa Maria della Vittoria, San Carlo alle QuattroFontane und Sant’Andrea al Quirinale.

Stadtrundgang Vatikan

Vatikanstadt ist der kleinste anerkannte Staat, liegt mitten in Rom und ist weltliches und geistliches Zentrum der christlichen Kirche. Viele Menschen besuchen den Vatikan aus religiösen Gründen aber auch z.B. für kunstinteressierte Klassen ist er sehr sehenswert! Das Areal des Vatikans umfasst eine Grundfläche von ca. 0,44 Quadratkilometern. Zum Territorium gehören der Petersplatz samt Dom, die Sixtinische Kapelle, sowie zahlreiche Gebäude und Gärten, die durch Mauern vom restlichen Rom getrennt sind. Auf dem 4-stündigen geführten Stadtrundgang erfahren die Schüler*innen vieles über die Heilige Stadt.

Katakomben Santa Domitilla

Die Katakomben Domitilla sind eines der außergewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten für Klassen, welche die Stadt Rom besuchen. Sie liegen in der Nähe der Via Appia Antica und sind per U-Bahn nicht erreichbar, aber per Bus. Die antiken, unterirdischen Friedhöfe aus dem 2. Jahrhundert wurden außerhalb des Stadtzentrums gebaut, da man da früher keine Menschen innerhalb der Stadtmauer begraben durfte. Sie bergen eines der größten Bestände von Katakomben-Malereien, außerdem befindet sich hier die einzige unterirdische Basilika. Diese wurde hier bis ins Mittelalter hinein als Pilgerzentrum genutzt. Die Katakomben sind eines der längsten Tunnelsysteme in Rom, die Länge beträgt zwölf Kilometer. Währe

Museen & Galerien

Domus Romane

Wohl eines der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten für Schulfahrten in Rom sind die alten Stadthäuser im Palazzo Valentini, die einst mächtigen Familien gehört haben. Sie befinden sich mitten im Stadtzentrum, unweit der Piazza Venezia und ca. 15 min. zu Fuß von der U-Bahn-Station Colloseo. 7 Meter unter dem Palazzo wurden diese Häuser entdeckt, aufwändig erforscht und rekonstruiert. Es ist eine Mischung aus antiker Geschichte und futuristischer Technologie. Die Schüler*innen können hier in die Zeit der römischen Kaiserzeit eintauchen. Während einer 1,5-stündigen Tour erkunden sie nicht nur die Ausgrabungen der Überreste von 2 römischen Häusern inklusive Thermen, sondern erleben, wie die G

Pantheon

Das Pantheon liegt im Herzen des Stadtzentrums an der Piazza della Rotonda und ist am besten bei einem geführten Stadtrundgang für Schulklassen oder bei einem Bummel durch die Altstadt zu besichtigen. Eine U-Bahn-Station ist nicht in der Nähe. Das Pantheon gilt heute weiterhin als größter Kuppelbau der Antike. Es besteht aus 2 Tempelteilen: Pranos und Rotunde. Pranos ist der Eingangsbereich mit seiner bekannten Säulenhalle. Die Rotunde ist der beeindruckende Innenraum mit seiner Kuppel. Das besondere an der Kuppel ist die Öffnung, durch die das Sonnenlicht hineinströmt und die mit einer unvergesslichen Atmosphäre Kirche beleuchtet. Ein sehr bedeutendes Grab befindet sich hier im Pantheon,

Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II

Das Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II ist dem ersten König von Italien Viktor Emanuell II. gewidmet und gilt als nationales Denkmal. Es befindet sich neben dem Trajansforum und ist von so gut wie jedem Aussichtspunkt Roms gut zu sehen. Das integrierte Museum befasst sich sowohl mit Viktor Emmanuell II., als auch der gesamten italienischen Bewegung des 19. Jahrhunderts, die 1870 im Zusammenschluss zu einem ganzen Königreich Italien mündete. Der Bau wurde nach Plänen Giuseppe Sacconis erbaut und 1911 im Zuge der Weltausstellung feierlich eingeweiht. Vor dem Gebäude findet sich die Reiterstatue des Königs als auch das Grab des unbekannten Soldaten zusammen mit der Ewigen Flamme. Das

Galleria Borghese

Eine der weltweit bedeutsamsten Privatsammlungen ist die Galerie Borghese und ist somit eine wichtige Sehenswürdigkeit für Klassen, die Rom zum Thema Kunst besuchen. Die Villa Borghese liegt in einer weitläufigen Parkanlage im Zentrum Roms. Über die Spanische Treppe gelangen Sie direkt zu dem Park. Die Familie Borghese erwarb das Gelände 1605. Entstanden ist das Museum aus den privaten Sammlungen der Familie Borghese, vor allem von Kardinal Scipione Borghese. Die Schüler*innen können hier antike Skulpturen, frühneuzeitliche Gemälde, archäologische Funde, aber auch moderne Kunst entdecken. Zu den Highlights der Skulpturensammlung gehören u.a. die Statue der Paolina oder Berninis Meisterwer

Vatikanische Museen inkl. Sixtinische Kapelle

Die Vatikanischen Museen gehören zu den bedeutendsten und umfangreichsten Sammlungen Roms und sollten bei Städtereise nach Rom für kunstinteressierte Schüler*innen nicht verpasst werden. Sie befinden sich direkt in Vatikanstadt, am besten erreicht man Sie mit der U-Bahn bis Haltestelle „Ottaviano“. Die Sammlung zeigen Werke beginnend bei Ägypten über die klassische Antike, die Römerzeit, das Mittelalter, Renaissance bis hin zu Exponaten zeitgenössischer Kunst. Neben berühmten Gemälden, wie bspw. „Die Grablegung Christi“ von Caravaggio, besitzt die Sammlung auch die weltweit größte Skulpturensammlung, darunter auch den „Apoll von Belvedere“. Zu den Highlights der Mu

Kapitolinische Museen

Bei den Kapitolinischen Museen handelt es sich um eine der zwei größten Kunstsammlungen Roms, somit eine Schatztruhe für Kunstkurse. Sie setzt sich aus verschiedenen Galerien und antiken Sammlungen zusammen. Der Großteil ist im Konservatorenpalast sowie im Palazzo Nuovo untergebracht, die beide auf dem Kapitolshügel unweit des Forum Romanum errichtet wurden. Innerhalb des Konservatorenpalastes gliedert sich die Ausstellung in verschiedene Themenbereiche. Im ältesten Teil des Gebäudes findet sich die erste Sammlung von 1471 mit dem bekanntesten Ausstellungsstück der „Kapitolinischen Wölfin mit Romulus und Remus“. Sie geht auf Papst Sixtus IV. zurück und legte den Grundstein für

Goethe Haus

Zum Thema Literatur sollten Schulklassen das Museum „Goethe Haus“ besuchen. Es befasst sich mit J. W. Goethe und seinem Wirken in Italien während seiner Italienischen Reise. Es wurde 1997 im ehemaligen Wohnhaus Tischbeins, in dem Goethe während seines Romaufenthaltes lebte, eröffnet. Von besonderem Interesse für die Einrichtung sind die Auswirkungen der italienischen Einflüsse auf Goethe und die Widerspiegelung in seinen Werken. Ein weiterer Aspekt des Museums befasst sich mit dem Thema „Italienische Reise“ allgemein, ihrer Tradition bis hinein in die Moderne. Neben der ständigen Ausstellung ist seit einiger Zeit auch die Bibliothek deutscher Künstler für die Öffen

Auditorium Parco della Musica

Das 1994 errichtete Kulturzentrum „Auditorium Parco della Musica“ besticht allein schon durch seine Architektur, die auf Pläne Renzo Pianos zurückgehen. Es beherbergt Theaterbühnen, Konzerthallen sowie Museen, wie das Museum für Musikinstrumente. In den Sälen und Hallen des Auditoriums finden ganzjährig eine Vielzahl an Veranstaltungen, wie Konzerte (von Klassik bis Rock), Filmpremieren, Aufführungen, Lesungen und Wechselausstellungen statt, die jährlich hunderttausende Besucher anlocken und begeistern. Das Museum für Musikinstrumente der Nationalakademie von Santa Cecilia nennt eine der führenden italienischen Sammlungen sein Eigen. Sie beinhaltet weit mehr als 500 verschiede

Nationalgalerie für moderne Kunst

Die Galleria Nazionale d’Arte Moderna (GNAM) stellt ca. 5000 beeindruckende Skulpturen und Gemälde aus, darunter eine der größten Sammlungen italienischer Künstler des 19./ 20. Jahrhunderts. Aber auch Werke internationaler Maler, wie Cézanne, Klimt oder Kandinsky finden ihren Platz in der 75 Räume umfassenden Ausstellung. Ein Highlight ist z.B. eines der berühmtesten Gemälde Claude Monets: „Seerosen“. Das Gebäude selbst wurde um 1911 im neoklassizistischen Stil erbaut und befindet sich ganz in der Nähe des Parks der Villa Borghese. Verbinden Sie doch auf Rom Klassenfahrt den Besuch der Nationalgalerie mit der Besichtigung der Galerie Borghese.

Römisches Nationalmuseum

Das römische Nationalmuseum wurde 1889 gegründet und ist heute aufgrund der Größe seiner umfangreichen Sammlung auf fünf verschiedene Gebäude aufgeteilt. Die archäologische Ausstellung gehört zu den bedeutendsten Sammlungen seiner Art weltweit. Die über 300.000 verschiedenen Exponate erzählen die Geschichte Roms sowie der römischen Kunstentwicklung von den Anfängen bis hinein ins 5. Jahrhundert n. Chr.. Zu den bemerkenswertesten Ausstellungsstücken gehören u.a. der Altar von Ostia, die Statue der Tochter der Niobe sowie ein Musensarkophag.

Nationalmuseum der Nudel

Sie suchen nach etwas Außergewöhnlichem als Programmpunkt für Klassenfahrten nach Rom? Warum unternehmen Sie nicht einen Abstecher in das weltweit einzige Nudelmuseum seiner Art. Es wurde im Palazzo Scanderberg installiert und erzählt nicht nur die Geschichte der Pasta, sondern informiert auch über die Art der Herstellung von den Anfängen bis heute, über Form und Farbe, über die Entwicklung der „getrockneten Pasta“ bis hin zum Highlight der Ausstellung, die die Bedeutung des italienischen Nationalgerichtes in Film und Fernsehen anhand zahlreicher Fotografien zeigt.

Berühmte Bauwerke

Kolosseum

Das Kolosseum erreichen Sie gut mit der U-Bahn, Haltestelle Colosseo. Es ist das weltweit größte Amphitheater der Antike und darf auf Ihrer Klassenfahrt nicht fehlen um viel über die Geschichte der Römer zu erfahren. Es war berüchtigt für seine grausamen Gladiatorenkämpfe, Tierhetzen und Hinrichtungen. Über 80 Tore gelangte die römische Bevölkerung ins Innere des Theaters, das Platz für ca. 50.000 Menschen bot. Die ovale Form des Bauwerks geht auf die Idee zurück, den Gladiatoren, Tieren und Gefangenen, die zur Unterhaltung der Zuschauer grausamen Spielen unterworfen wurden, keine Ecke zu bieten, wo sie sich schützend verstecken konnten. Ursprünglich war die Architektur des Gebäudes nicht

Forum Romanum

Das Forum Romanum ist gut mit der U-Bahn, Station Colosseo erreichbar. Es war über fast 1000 Jahre lang das Zentrum des öffentlichen Lebens in Rom. Auf einer Klassenfahrt in Rom ist es eine interessante Sehenswürdigkeit um mehr über das antike Leben zu erfahren. Seit dem 18. Jahrhundert ist es eine archäologische Ausgrabungsstätte. Es finden sich Ruinen antiker Wohn- und Geschäftsgebäude, Tempel und Paläste, Triumphbögen, Säulen etc., die Aufschlüsse über das Leben der Römer geben. Die Schüler*innen erfahren hier sehr viel über die Geschichte der Stadt, das Leben im antiken Rom und die damaligen Einwohner. Mit dem Zerfall des Römischen Reiches ging auch der Verfall der Gebäude einher, der

Basilica San Giovanni in Laterano

Schauen Sie sich bei Ihrer Klassenreise nach Rom die offizielle Kirche der Päpste an! Basilica San Giovanni in Laterano, im Deutschen oftmals nur Lateranbasilika genannt, ist die Kathedrale von Rom und Hauptkirche des Bischofs von Rom. Die Kernkonstruktion der Kirche geht auf die Zeit Kaiser Konstantins zurück. Seit ihrer Entstehung wurde sie häufig umgebaut, so dass sich eine Vielzahl verschiedener Epochen in der Architektur und Ausgestaltung erkennen lassen. In der Kirche wurden zahlreiche Päpste, wie Klemens VII. oder Silvester II. beigesetzt. Zu den hier gezeigten Reliquien gehören auch die Häupter der beiden Apostel von Paulus und Petrus, die als Märtyrer hingerichtet wurden. Im Late

Engelsburg

Besuchen Sie die Engelsburg, die sich vor den Toren der Vatikanstadt imposant über Rom erhebt. Sie befindet sich im Zentrum von Rom. Auf dem Weg zur Burg überqueren Sie eine der schönsten Brücken Roms, die Engelsbrücke, mit ihren Statuen von Petrus, Paulus und zehn Engeln. Kaiser Hadrian ließ sie als Mausoleum für sich und die nachfolgenden römischen Herrscher bauen. Die Engelsburg hat eine sehr wechselhafte Geschichte hinter sich. Sie war Grabmal, Zufluchtsort, Residenz, Schatzkammer, Gefängnis, Hinrichtungsstätte, Kaserne und Museum. Zum Thema Geschichte und Kunst ist die Engelsburg für Schulklassen somit sehr interessant. Das Museum umfasst mehr als fünfzig Säle, geschmückt mit Fresken

Mausoleum des Augustus

Das Mausoleum des Augustus wurde 29 v. Chr. von ihm selbst in Auftrag gegeben. Es sollte seiner eigenen Grablege sowie der seiner Nachfolger auf dem Kaiserthron dienen. Es befindet sich auf dem Campus Martius. Das Gebäude in zylindrischer Form wurde mit römischem Kalkstein (Travertin) ummantelt. Seine immense Größe von ca. 89m im Durchmesser ist beeindruckend. Ursprünglich erhob sich über dem Mausoleum eine Bepflanzung mit für Rom typischen Zypressen. Umgeben war das Grabmal von fünf Mauerringen. Zur weiteren Gestaltung gehörten zudem Obelisken sowie eine Statue des Augustus. Am Eingang zum Mausoleum war zudem sein Rechenschaftsbericht auf Bronzetafeln angebracht. Die Staue des Kaisers so

Konstantinsbogen

Beim Konstantinsbogen handelt es sich um einen Triumphbogen zu Ehren Kaiser Konstantins. Er wurde in der Nähe des Kolosseums errichtet und überspannt die Via Triumphalis. Nach dreijähriger Bauzeit erfolgte die Einweihung des Triumphbogens am 25.07.315 zu Ehren seines Sieges an der Milvischen Brücke über Maxentius 312. Die Feierlichkeiten fanden am 10. Jahrestag seiner Herrschaft statt. In der Zeit des Mittelalters wurde der Konstantinsbogen gleichsam der Ruine des Kolosseums in die römische Festungsanlage integriert. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts erfolgten bauliche Maßnahmen am Monument, die es in sein heute anzutreffendes architektonisches Erscheinungsbild versetzten. Im Laufe der Jah

Santa Maria del Popolo

Die Basilika Santa Maria del Popolo gehört seit 1587 zu den römischen Titelkirchen. Sie entstand an der Stelle einer Kapelle, die zu Ehren der Eroberung der heiligen Stadt Jerusalem durch die Ritter des 1. Kreuzzugs errichtet wurde. Weil der ursprüngliche Kapellenbau von der römischen Bevölkerung mittels Spenden realisiert wurde, erhielt sie den Beinamen del Popolo. Im Inneren ist sie mit beeindruckenden Gemälden und Statuen namhafter Künstler wie Bernini und Lorenzetto (Schüler Raffaels) ausgestattet. Die Kirche besteht aus mehreren kleineren Kapellen, von denen die Chigi-Kapelle in den letzten Jahren durch Dan Browns Bestseller „Illuminati“ besondere Berühmtheit erlangte und

Caracalla Therme

Die einzigartige Kulisse der Caracalla Therme lockt jährlich tausende Besucher an. So werden auch Schüler wie Lehrer von dem Monumentalkomplex gleichsam begeistert sein, wenn sie auf Klassenfahrten nach Rom einen Abstecher hierhin unternehmen. Bei den Caracalla Thermen handelt es sich um eine antike römische Badeanstalt und gehört neben den Trajans- und Diokletiansthermen zu den größten der Stadt. Sie boten neben Gartenanlagen und verschiedenen Schwimmbecken auch Bibliotheken, Versammlungs- und Ruheräume sowie verschiedene Dienstleistungseinrichtungen. Aufgrund ihrer Größe konnten zeitgleich bis zu 2000 Personen die Anlage nutzen. Die Therme war nicht nur architektonisch und künstlerisch

Cestiuspyramide

Mit der Eroberung Ägyptens und Einrichtung als weiterer römischer Provinz unter Augustus gelangten Einflüsse der ägyptischen Kultur und Bauweise nach Rom. Zeichen dafür waren als Grabanlagen errichtete Pyramiden reicher römischer Familien, von denen jedoch nur noch die Cestiuspyramide erhalten geblieben ist. Diese steht an der Piazza di Porta San Paolo und geht auf den Volkstribun Gaius Cestius Epulonius zurück. Das Monument ist ca. 36,4m hoch, was ca. einem Viertel der Cheops-Pyramide in Gizeh entspricht. Die äußeren Seiten der Pyramide wurden mit Kalkstein und Marmor ummantelt, der auch heute noch vorhanden ist. Im Inneren befindet sich eine Grabkammer, die aber nur mit einer Führung be

Unterhaltung & Kultur

Ostia Antica

Ostia Antica zählt zu den beeindruckendsten Ausgrabungsstätten ihrer Art in ganz Italien. Innerhalb von 25 min. erreicht man den Bahnhof Ostia Antica mit der S-Bahn von Rom aus. Es ist somit ein gutes Ziel für die Schüler*innen um während einer Klassenfahrt aus dem Trubel der Stadt zu entfliehen und den Besuch des Archäologischen Parks mit einem Strandbesuch in Lido di Ostia zu beenden. Ursprünglich mündete der Tiber an dieser Stelle ins Meer. Im 4. Jh. v. Chr. gründeten die Römer die Hafenstadt Ostia. Hier sollte die Schifffahrt besser kontrolliert und Rom vor überraschenden Pirateneinfällen geschützt werden. Mit der Zeit und der Vergrößerung des Römischen Reiches und dem damit verbunden

Circus Maximus

Mit der U-Bahn bis Haltestelle „Circo Massimo“ sind die Überreste des Circus Maximus gut zu erreichen. Er liegt nicht weit vom Kolosseum und Forum Romanum und kann so mit dessen Besichtigung gut kombiniert werden.  Der Circus Maximus hat eine Gesamtlänge von ca. 600 Metern und hatte Plätze für bis zu 14.5000 Personen, somit war er der größte römische Circus. Hier fanden zur Unterhaltung der Bevölkerung spektakuläre Wagenrennen, Gladiatorenkämpfe und später auch athletische Wettkämpfe statt. Seit dem 6. Jahrhundert wurde das Areal dem Verfall preisgegeben und teilweise umfunktioniert. So wurde bspw. die Freifläche zur landwirtschaftlichen Bebauung freigegeben. Das Baumaterial wurde zugunst

Kapitol

Der wichtigste Tempelkomplex Roms liegt im Süden der Stadt. Er war der Kapitolinischen Trias geweiht, d. h. den Göttern Jupiter, Juno und Minerva. Der Tempel war das sakrale Zentrum des Römischen Reiches und erlangte in der Antike auch zunehmend an politischer Bedeutung. So erfolgte an diesem Ort der Amtsantritt der römischen Konsuln und die Triumphzüge endeten stets auf dem Kapitol. Der Platz, wie er heute besichtigt werden kann, geht auf Entwürfe Michelangelos zurück. An ihn grenzen die Kapitolinischen Museen sowie der Senatorenpalst, dem heutigen Sitz des Bürgermeisters. Im Zentrum befindet sich die Kopie der Reiterstatue des Mark Aurel.

Trevi-Brunnen

Der Trevi-Brunnen liegt mitten in der Stadt und ist per U-Bahn, Station Barberini zu erreichen. Von hier sind es noch ca. 500 m bis zum Brunnen. Er gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms und der Besuch ist somit ein Muss auf einer Klassenfahrt in Rom. Sein architektonisches Erscheinungsbild mit Mix aus barocken und klassizistischen Zügen entstammt den Plänen von Nicola Salvi, der damit sein bedeutendstes Meisterwerk schuf. Dargestellt ist der thronende Meeresgott Neptun umgeben von einer Szenerie aus Muscheln, Tritonen und brandenden Wellen. Mit dem Brunnen ist ein römischer Volksglaube tief verbunden. Für die Schüler*innen ist es bestimmt sehr interessant zu sehen ob das Werf

Spanische Treppe

Besuchen Sie während Ihrer Klassenfahrt nach Rom eine der berühmtesten Freitreppen der Welt. Besonders empfehlen können wir Ihnen die Erkundung während eines geführten Stadtrundgangs für Schulklassen. Was viele gar nicht wissen, sie wird nur in anderen Ländern so genannt, aufgrund der Piazza di Spagna (Spanischer Platz). Hier befindet sich auch die gleichnamige U-Bahn-Station. Im Italienischen ist sie nach der Kirche Trinità dei Monti benannt, welche die Schüler*innen nach 138 Stufen erreichen. Der Bau der Spanischen Treppe geht auf Papst Innozenz XIII. zurück, der eine würdige Verbindung zwischen der Piazza di Spagna und der Kirche Santa Trinità dei Monti suchte. Als eines der bekanntest

Piazza Navona

Eines der beliebtesten Plätze befindet sich im westlichen Stadtzentrum Roms. Da die U-Bahn nicht durch das Stadtzentrum fährt ist er eher schlecht damit erreichbar. Am besten erkunden Sie die Piazza Navona bei einem geführten Stadtrundgang für Schulklassen. Der Platz besticht durch seine länglich-ovale Form. Eigentlich wurde er im Namen von Kaiser Domitian als Sportplatz für die Sportwettkämpfe der griechischen Athleten errichtet. Da die Wettkämpfe den Römern dann aber doch zu merkwürdig erschienen, wurde er nicht weiter ausgebaut. Im Mittelalter zogen viele reiche Römer in die Gegend und er wurde mit barocken Häusern umrahmt. Bis zur Mitte des 19. Jahrhundert wurde der Platz geflutet und

Papstaudienz

Während der Klassenfahrt nach Rom können die Schüler*innen den Papst live während der wöchentlich stattfindenden klassischen Generalaudienz erleben. Diese finden jeden Mittwochvormittag in der Regel auf dem Petersplatz statt. Die Papstaudienz ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Bitte beachten Sie, dass der Papst nicht immer in Rom ist und somit Audienzen ausfallen können.

Essen in Rom

Möchten die Schüler*innen den Abend beim Kolosseum verbringen, buchen wir gerne ein Essen im Restaurant Al Gladiatore für Ihre Klasse. Das Restaurant liegt direkt gegenüber dem Kolosseum! Sie können wählen zwischen einem 3-Gang-Menü inkl. Getränk im Restaurant Al Gladiatore eine Möglichkeit besteht auch für ein Mittag- bzw. Abendessen im Stadtteil „Trastevere“ im Restaurant Grazia e Graziella inklusive 3-Gang-Menü mit Getränk Soll es einmal ein Essen mit richtig guter Musik in tollem Ambiente sein, dann empfehlen wir das Hard Rock Café! Hier können Sie wählen zwischen einem Rock’n Roll Menü (Sandwich, Salat oder Burger (normaler Burger, Cheeseburger oder Veggieburger), Eis) in

Flora & Fauna

Rosengarten

Jedes Jahr im Frühling eröffnet sich im Rosengarten unterhalb des Aventin ein einmaliges Schauspiel an verschiedensten Farben, Formen und Düften. Von Mai bis Juli öffnet der Garten seine Pforten und lädt die Besucher ein, sich an der Vielfalt der über 1000 Rosenarten zu erfreuen, von denen einige optisch nicht unbedingt Rückschlüsse darauf zulassen, dass es sich um eine Rosenart handelt. Außerhalb der beiden Monate ist der Park geschlossen, da dann die Blütezeit vorbei ist. Vom Rosengarten aus kann man einen herrlichen Blick auf den Palatin sowie den Circus Maximus erhaschen.

Botanischer Garten

Roms Botanischer Garten gehört mit einer Fläche von ca. 12 Hektar zu den größten botanischen Gärten in Italien. Auf dem Areal finden sich die verschiedensten Formen, Farben und Arten an Gewächsen von allen Kontinenten, darunter Orchideen, fleischfressende Pflanzen, die ältesten Platanen Roms u.v.m. Auf einem Rundgang durch den Botanischen Garten kommt man an riesigen Palmen, einem Bambuswald, Gärten im mediterranen und japanischen Stil sowie einem Rosengarten vorbei. Wer sich auf Klassenfahrten nach Rom nach einer Auszeit und Entspannung sehnt oder sich für die Vielfältigkeit der Natur interessiert, ist mit einem Besuch des römischen botanischen Gartens richtig beraten.

Bioparco (Zoo)

Der römische Zoo, heute genannt Bioparco, besitzt eine lange Tradition. Im Gegensatz zu anderen Einrichtungen dieser Art wurde der Bioparco 1908 einzig und allein dem Zweck der Unterhaltung gegründet und nicht aus wissenschaftlichen Beweggründen. Die Anlage befindet sich im nördlichen Teil des Gardens, der zur Villa Borghese gehört. Seine Gestaltung geht auf den Tierhändler Carl Hagenbeck zurück, der auch für den berühmten Hamburger Zoo verantwortlich war. Besonderes Augenmerk lag auf der natürlichen Gestaltung der einzelnen Tierbehausungen. Nach anfänglich großem Interesse an diesem Zoo, schwand es mit der Zeit und die Anlage verfiel zusehends, trotz weiterer Modernisierungsmaßnahmen und

Villa Ada

Mit einer Fläche von ca. 1,8 Quadratkilometer gehört der Villa Ada zu den größten Parkanlagen Roms, die für die Öffentlichkeit frei zugänglich sind. Hier lässt es sich gut vom Kulturtourismus erholen. Der Park bietet die Möglichkeit, sich Fahrräder auszuleihen und Ruderboote zu mieten. Zudem finden gerade im Sommer zahlreiche Konzerte auf dem Gelände statt. Die Bepflanzung besteht sowohl aus einheimischen Gewächsen, als auch fremdländischen Baumarten, wie den tibetischen Metasequoien. In der Gartenanlage findet sich zudem die Antemnae, eine antike Siedlung.

Ausflüge in die Umgebung

Tivoli

Ein Ausflug in das nur 30 km von Rom entfernte Tivoli sollte für Schulklassen, die zum Thema Kunst Rom besuchen, nicht fehlen. Sie ist gut mit dem Regionalzug erreichbar. Buchen Sie z.B. eine 4-stündige Reiseleitung, um viel über die Bauwerke mit einer interessanten Architektur und Malerei, ihren faszinierenden Tempeln und beeindruckenden Parkanlagen zu erfahren! Schon im antiken Rom kamen viele Menschen zur Sommerfrische nach Tivoli um der Hitze Roms zu entfliehen. Später wurde der Ort ein beliebtes Ziel für Fürsten und Kardinäle. Hauptattraktionen des Ortes sind die Villa d’Este, Hadriansvilla, beide gehören zum UNESCO-Welterbe und die Villa Gregoriana.  Die Villa d’Este umg

Palestrina - Antikes Heiligtum der Fortuna Primigenia

Ca. 50 km südlich von Rom unterhalb der Prenestiniberge befindet sich der Ort Palestrina. Berühmtheit erlangte der Ort durch das Heiligtum der Fortuna Primigenia. Dabei handelt es sich um ein antikes Orakel gleich dem von Delphi, dass terrassenförmig angelegt worden war. Die Besichtigung beginnt vorzugsweise im unteren Stadtteil. Über die zweite Terrasse führt der Weg vorbei am Dom, der Agapitus zugesprochen war. Er wurde im Zentrum des ehemaligen Orakels erbaut und sein beeindruckendes Deckengemälde versinnbildlicht den Übergang der antiken Religion hin zum Christentum. Von der ehemaligen Ausstattung des Heiligtums sind vor allem die Bodenmosaike der Grotte erwähnenswert, die man sich he

Parco Nazionale del Circeo

Etwa 100 km von Rom gelegen, befindet sich der Circeo Nationalpark direkt an der Tyrrhenischen Küste. Um den Artenreichtum an Flora und Fauna in der Region zu schützen, wurde der Nationalpark 1934 gegründet. Seit Ende der 70er Jahre gehören auch einige Inseln zum Nationalpark, der neben Flora und Fauna auch eine Vielzahl archäologischer Fundstellen beherbergt, die tlw. für Besucher zugänglich sind, so u.a. der Komplex der Domitian Villa. Der Naturpark untergliedert sich in die thematischen Zonen: Resort Düne, Vorgebirge des Circeo, Zannone Insel, Küstenseen sowie das Naturhistorische Museum.

Cerveteri

Eine der wichtigsten antiken Etruskerstädte war Cerveteri. Überbleibsel dieser untergegangenen Kultur finden sich in den teilweise sehr gut erhaltenen Hügelgräbern der Stadt. Diese sind oft reichhaltig verziert, mit Fresken und Mosaiken künstlerisch gestaltet und mit beeindruckenden Wandmalereien versehen. Diese geben den Archäologen heute wichtigen Aufschluss über das antike Leben, die Traditionen und Rituale der Etrusker, die u.a. für ihr Kunsthandwerk weithin bekannt waren. Zu ihren Schöpfungen gehört bspw. die Kapitolinische Wölfin, die man sich in den Kapitolinischen Museen in Rom anschauen kann. Die Grabanlage ist fast wie eine eigene kleine Stadt angelegt. So stehen die Rundgräber

Albaner See und Albaner Berge

Wassersportbegeisterte Schulklassen sollten einen Ausflug zum Albaner See unternehmen. Bei diesem handelt es sich um einen Kratersee, der ideale Bedingungen für die unterschiedlichsten Wassersportarten bietet. Besuchen Sie außerdem das Castel Gandolfo, das malerisch in den Bergen liegt und einen tollen Blick auf den Albaner See bietet. Es war seit 1628 päpstliche Sommerresidenz und ist nun, seit 2016 ein Museum. Wer lieber Wandern geht, dem stehen zahlreiche Routen zur Auswahl. So kann man bspw. von der Via dei Laghi aus eine wunderbare Aussicht auf den Albaner See und das Umland genießen. Besuchen Sie mit Ihrer Schulklasse Castelli Romani mit seinen charakteristischen Dörfern, antike Zen

Park der Ungeheuer

Beim Sacro Bosco, besser bekannt als Park der Ungeheuer, handelt es sich um eine Parkanlage, die gespickt ist mit zahlreichen Skulpturen mit teilweise groteskem Antlitz. Er liegt ca. 2 km von Bomarzo entfernt. Begründet wurde er von Vicino Orsini im 16. Jahrhundert, der ihn in 30jähriger Bauzeit zum Leben erweckte. Nach dessen Tod kümmerte sich niemand mehr um den Park, der so zuwucherte bis er Mitte des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt und durch die Familie Bettini wiederhergestellt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Zu den berühmtesten Besuchern des Parks gehörte u.a. Salvador Dalí, der sich durch die Figuren inspirieren ließ. Die Skulpturen zeigen Sphinxen, Nymphen, kämpfe

Maßgeschneidertes Angebot anfordern

Warum kann ich den Preis nicht online berechnen bzw. die Reise direkt online buchen?

Jede Klassenfahrt soll individuell auf die Wünsche Ihrer Klasse angepasst werden. Außerdem ist der Reisepreis abhängig von dem Reisetermin/Reisedauer, der Teilnehmerzahl, dem Abfahrtsort und dem entsprechenden Transportmittel. Aus diesem Grund erhalten Sie von uns ein maßgeschneidertes Angebot.

Wieso lohnt es sich für mich, eine Anfrage zu stellen?

Sie erhalten einen persönlicher Ansprechpartner, welcher Sparmöglichkeiten (z.b. durch alternative Anreise/ Unterkunft, Terminverschiebung, …) prüft. Zudem werden bei der Angebotskalkulation Freiplatzwünsche, evtl. Teilnehmeränderungen und versteckten Kosten (z.b. Unterkunft Busfahrer) berücksichtigt. Die Angebotserstellung und alle notwendigen Anpassungen unserer Angebote sind kostenfrei und unverbindlich.

Was passiert nachdem ich eine Anfrage für meine Klassenfahrt gestellt habe?

Ihr Berater prüft Ihre Anfragen und wird sich bei Rückfragen umgehend bei Ihnen melden. Anschließend senden wir Ihnen Ihr individuelles Angebot mit folgenden Informationen zu:

  • den auf Ihre Gruppe angepassten Reisepreis
  • die enthaltenen Reiseleistungen
  • Freiplätze für die Begleitpersonen (falls gewünscht)

Weiterhin beinhalten unsere Vorschläge:

  • auf Schulgruppen angepasste Programmpunkte
  • Hinweise zum Zielgebiet
  • Tipps zur Finanzierung bzw. Kostenreduzierung

    Angaben zu Ihrer Klassenfahrt

    Nachfolgende Angaben sind zwingend notwendig, um Ihnen ein Angebot erstellen zu können.











    Um das Angebot noch besser auf Ihre Anforderungen anpassen zu können, füllen Sie bitte auch die nachfolgenden Felder aus. Sollten die hier gemachten Angaben nicht mit dem oben angegebenen Budget machbar sein, so besprechen wir mit Ihnen alternative Vorschläge.


    Bei einer Busreise reduzieren sich die Anreisekosten merklich, sollten Sie eine 2. Gruppe haben, die sich Ihrer Fahrt anschließen würde.

    2. Gruppe?




    Angaben zu Ihrer Person







    Angaben zu Ihrer Schule





    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Zugleich erkläre ich, dass 16. Lebensjahr vollendet zu haben.
    Bitte informieren Sie mich über Angebote, Aktionen oder Produkte in Form von Newslettern, Katalogen und Flyern

    Sie können jederzeit Ihre Einwilligung zum Versand von Werbung widerrufen. Hierzu schicken Sie einfach eine E-Mail an
    info@klassenfahrten-welt.de.